Skip to content

❥ Vergiss das Happy End: Genieße den Weg

Kennt ihr das? Ihr schaut einen furchtbar herzzerreißenden Film und am Ende liegen sich alle glücklich in den Armen? Und in dem Moment denkt ihr euch, was ihr falsch macht, warum es bei euch nicht immer gut ausgeht. Warum ihr irgendwie nie so richtig happy seid und nie das Ende erreicht. Ganz einfach, weil es nicht immer um das Happy End geht.

Das sollte es zumindest nicht. Oft arbeiten Menschen hart, um ihren sehnlichsten Wunsch zu erfüllen. Und das ist gut so. Träume soll man nicht aufgeben. Doch man sollte nicht vergessen, dass nicht nur das Ziel uns glücklich macht, sondern auch der Weg dort hin voller Überraschungen steckt. Macht es uns wirklich glücklich, wenn wir endlich die „Liebe unseres Lebens“ gefunden haben, wir am Ende aber nicht mehr wir selbst sind? Ist es wirklich so toll, wenn wir uns ein Haus und ein teures Auto leisten können, aber wir die letzten 15 Jahre dafür nur im Büro verbracht haben?

Klar, jeder Mensch findet sein Glück auf eine andere Art und Weise und das respektiere ich auch. Aber ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass Menschen, die zwar viel Geld haben, aber noch nie Liebe empfunden haben, wirklich die Schönheit des Lebens verstehen.

Viel wichtiger als ein Happy End ist die Geschichte, die dahinter steckt. Der Mut und die Abenteuer, die man dafür in Kauf genommen hat. Die Narben, von denen man später stolz erzählen kann. Und die Menschen, die einen auf dem Weg zum Ziel zur Seite gestanden sind. Und diejenigen, die uns mit offenen Armen hinter der Ziellinie aufgefangen haben.

Ich sage nicht, dass man nicht an Happy Endings glauben soll. Ganz im Gegenteil, sie helfen uns an unseren Träumen festzuhalten und immer weiter zu kämpfen. Doch man sollte nicht vergessen, dass allein unser Glaube daran schon großes bedeutet. Der Gedanke, dass man etwas schaffen kann und sich gegen alle Regeln auf den Weg macht. Und dafür kämpft. Der Weg ist das Ziel, wie man so schön sagt.

Am Ziele deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen: dein Wandern zum Ziel. ~ Marie von Ebner-Eschenbach

Während unserer Reise zu unserem Happy End lernen wir nicht nur die Welt besser kennen, sondern auch uns selbst. Wir gehen an unsere Grenzen. Finden Nächstenliebe und spüren Dankbarkeit. Wir spüren Schmerz, werden stärker und selbstbewusster. Wir verstehen was es bedeutet, nicht alleine zu sein.

Und – BOOM – da ist es: Unser ganz persönliches Happy End. Und weil jedes Ende auch ein neuer Anfang ist, machen wir uns bereit für das nächste Abenteuer.

6 Tipps, die du bei der Suche nach deinem Happy End beachten solltest:

  1. Verliere das Ziel nicht aus den Augen, aber lasse dich von deinen Gefühlen steuern, nicht von Plänen.
  2. Mache immer wieder Pausen, genieße die kleinen Dinge im Leben und nimm dir Zeit für dich selbst. Dein Ziel verschwindet nicht einfach von heut auf morgen.
  3. Hole dir Hilfe, wenn du merkst, dass du es alleine nicht schaffst. Es ist okay Schwäche zu zeigen.
  4. Vergiss nicht, warum du das Ziel erreichen möchtest. Führe dir immer wieder vor Augen, was dich daran glücklich macht, aber handle nicht unüberlegt.
  5. Wenn du merkst, du kommst vom Weg ab, erkunde die neue Gegend. Erweitere deinen Horizont und sammle neue Inspiration. Alle Wege führen nach Rom 😉
  6. Manchmal gibt es einfach kein Happy End. Zumindest nicht das, das du dir vielleicht erhofft hast. Doch dann kannst du immer noch behaupten, es versucht zu haben und hast eine Menge dabei gelernt. Der Weg ist nie umsonst!

❥ Janina

Advertisements

10 thoughts on “❥ Vergiss das Happy End: Genieße den Weg Hinterlasse einen Kommentar

  1. Sorry, Kommentar eben zu schnell abgeschickt 😊

    Ich wollte sagen, dass es mit dem Happy End so eine Sache ist. Ich bspw stelle mir immer vor, wie Schneewittchens Leben mit dem Prinzen wohl weiter gegangen ist.
    Vielleicht sollte man mal eine Fortsetzung zu einem seiner liebsten Happy Ends schreiben 😊

    Jedenfalls ein schöner Text 😊

    LG, Bettina

    Gefällt 1 Person

  2. Ich bin ganz deiner Meinung! Viel zu viele Menschen sehen nur ihr Zeil vor Augen und vergessen dabei, wirklich zu leben. Nach diesem Ziel kommt doch auch nur das nächste und danach das nächste Ziel. Manchmal sollte man auch einfach planlos durch die Welt gehen, um mal wirklich aufmerksam zu leben. 🙂

    Gefällt mir

  3. Deine Posts haben etwas unglaublich wahres und tiefgründiges.. Wir sind immer auf der Suche so das wird das Gefundene oft gar nicht bemerken… Wir sollten so viel mehr wertschätzen und lieben und das Leben genießen, ganz egal was andere Menschen sagen oder meinen!
    Ich wünsche dir ein Wundervolles Wochenende

    PS: du hast wirklich einen schönen Blog bin dir direkt gefolgt und würde mich sehr freuen wenn du mal bei mir vorbeischauen würdest
    Alles Liebe
    Leseblumen ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: