Zum Inhalt springen

Die Helden meines Alltags

Es regnet. Der Wind peitscht mir die Tropfen ins Gesicht. Meine Haare kleben an meiner Haut und ein Tropfen läuft mir den Nacken hinab. Die Straßen sind leer, nur der Nebel hängt dicht an meinen Versen. Ob ich ihn los werde? Vielleicht, wenn ich schneller laufe. Ich sprinte los. Immer weiter in die Dunkelheit. Doch der Nebel bleibt.

Liebes Ich – Ein ehrlicher Brief an mein Zukunfts-Ich

Eigentlich bin ich ja eher ein „Leben im Hier und Jetzt“-Mensch, aber manchmal denke ich eben doch über meine Zukunft nach. Ich frage mich, ob ich in zehn Jahren noch immer in München wohnen werden. Ob ich mich für einen Master oder für einen Job entschieden habe. Ob ich verheiratet bin und Kinder habe. Ob ich glücklich bin.

25 Dinge, mit denen du sofort aufhören solltest

Es steckt wohl in der Natur des Menschen nach Glück zu suchen und perfekt sein zu wollen. Wir wollen so viel schaffen, wie nur möglich. Beruf, Familie, Hobbies, Freunde. Termine hier. Termine dort. Wir nörgeln, zweifeln und kritisieren nicht nur andere, sondern vor allem uns selbst. Zeit einige Dinge zu ändern und wieder ein bisschen leichter durchs Leben zu gehen.

Inszeniert! – Zwischen Sein und Schein

„Verstecken wir uns alle nur hinter kulturellen Rollenmustern? Sind wir nur Marionetten, die ihr wahres Ich verbergen? Ist die Menschheit nur ein großes Theaterstück?“

365 Tage, 365 Nächte – Mein erstes Jahr in München

Vor einem Jahr habe ich meinen Mietvertrag für mein WG-Zimmer in München unterschrieben. 365 Tage lebe ich also nun schon in dieser wundervollen Stadt, die vor Lebensfreude nur so sprüht. 365 Nächte voller Erwartungen, Hoffnungen und vor allem Spaß. Vor einem Jahr begann ein neuer Abschnitt meines Lebens…